Donations und die Steuern

Wenn Ihr es geschafft habt und bei Twitch erfolgreich seid, dann kommt es irgendwann soweit dass euch eure Zuschauer vielleicht eine „Donation“ dalassen. Sie tippen euch Geld dass es auf euer Konto (meist PayPal) regnet. Doch wie umgehen? Müssen diese Einnahmen versteuert werden? Muss ich diese Einnahmen irgendwo anmelden oder ist dies egal und darf als Sackgeld betrachtet werden und somit keine Steuerpflicht? Diese Frage habe ich dem Kantonalen Steueramt des Kantons Zürich gestellt und folgende Antwort erhalten:

Der Einkommenssteuer unterliegen alle wiederkehrenden und einmaligen Einkünfte §16 Abs.1 StG.

Dem Steuergesetz des Kantons Zürich können Sie solche Angaben entnehmen; für detailliertere Informationen empfehlen wir Ihnen den Kommentar zum Zürcher Steuergesetz.

Der Begriff der Schenkung umfasst drei Elemente: Vermögenszuwendung, Unentgeltlichkeit und Schenkungswille. Da Sie eine Webseite mit Berichten zur Verfügung stellen, ist bereits das Element der Unentgeltlichkeit nicht erfüllt, d.h. der User Ihrer Seite erhält eine Gegenleistung.

Die sogenannten Donations fallen auch nicht unter den Begriff der Spende. Abzugsfähige Spenden sind freiwillige Leistungen an schweizerische Gemeinwesen und an andere juristische Personen mit Sitz in der Schweiz, die im Hinblick auf öffentliche oder ausschliesslich gemeinnützige Zwecke von der Steuerpflicht befreit sind.

Es gibt weder einen „Freibetrag“ noch ein Minimum Einkommen, alle wiederkehrenden oder einmaligen Einkünfte sind zu deklarieren, auch wenn sie noch so klein sind.

Sowohl Einkünfte aus hauptberuflicher als auch aus nebenberuflicher Erwerbstätigkeit sind steuerbar. Von einer hauptberuflichen Tätigkeit wird dann gesprochen, wenn diese Tätigkeit auf Dauer ausgerichtet ist und wenn die steuerpflichtige Person für diese Tätigkeit den grössten Teil der für ihre Erwerbstätigkeit aufgewendeten Zeit und Arbeitkraft einsetzt. Die Haupterwerbstätigkeit dient i.d.R. dazu, aus ihrem Einkommen den Lebensunterhalt der steuerpflichtigen Person (und ihrer Familie) zu bestreiten.

Donations wären als Einkommen aus selbständiger Erwerbstätigkeit zu deklarieren (je nach dem als Haupt- oder Nebenerwerb). Formulare dazu und entsprechende Wegleitungen können im Internet heruntergeladen werden, den Link dazu finden Sie hier.

Somit ist klar, dass jede Donation auch versteuert werden muss, nicht nur im Kanton Zürich sondern in der ganzen Schweiz. Ich hoffe ich konnte damit einige Fragen klären.