Valve vs. Gambling Seiten

Die CSGO Welt wurde am 13.07. mit einer simplen Mitteilung seitens Valve erschüttert. Der Aufschrei in den Fanlagern war gross, und das Erdbeben forderte bereits in der Nacht erste Opfer. Doch was ist eigentlich genau passiert?

Glücksspiel ist momentan in aller Munde. Sei es in unseren Medien, auf Youtube oder auf diversen Community Seiten. Das Glücksspiel mit CSGO Skins erfreute sicher grosser Beliebtheit und schien nicht zu stoppen. Es gab fast täglich neue Gambling Seiten und auf Twitch gab es Zeitweise fast mehr Streams die CSGO Gambling zeigten als normales CSGO. Doch am 13.07.2016 sollte sich dies schlagartig ändern.

Valve reagiert auf die Schlagzeilen der letzten Wochen.

Zum einen darf man, vermuten dass dies unter anderem mit der Klage gegen Valve zu tun haben, zum anderen dürfte der Skandal von CSGOlotto ebenfalls etwas damit zu tun haben. Denn Valve gab bekannt, dass das verwenden der OpenID API als Schnittstelle zwischen BOTs um Gamblingseiten zu betreiben verboten ist. Somit wird mit einem Simplen Statement seitens Valve dem Glücksspiel in CSGO von heute auf Morgen den Riegel geschoben.

Valve_logoValve wird gemäss Statement diverse Seitenbetreiber kontaktieren und darauf hinweisen, dass Sie die Seite vom Netz nehmen müssen, andernfalls drohen den Betreibern rechtliche Schritte. Valve macht also ernst. Das Gambling Business ist in CSGO riesig, darum spaltet es auch die Fan-Lager, die einen befürworten den Schritt die anderen fürchten nun der Zerfall von CSGO. Einige argumentieren mit viel weniger Zuschauern, bei Events und den Zerfall der Preise der Skins. Ich stelle mir die Frage, wird es wirklich so brutal nach unten gehen?

NEIN! Ist meine Ansicht. Warum? Nun Gambling sollte aus meiner Sicht definitiv unterbunden werden. Wir reden hier von Roulette, Coinflip oder sonstigen Pot Games. Selbst Valve spricht nur von diesen Themen, Wetten werden von Valve (noch) nicht angesprochen. Somit ist zumindest aus meiner Sicht nicht mit Einbussen zu rechnen, die jenigen die verschwinden sind so oder so aus meiner Sicht verschmerzbar. Solange Wetten mit Skins zum Beispiel bei csgolounge weiterhin möglich sind, werden viele weiter dabei bleiben. Dass man aber den Wettmarkt strenger überwachen sollte und allenfalls auch besser schützen ist denke ich unumgänglich.

Wie es weiter gehen wird, wird wohl nur Valve wissen. Ich auf jeden Fall verfolge das Ganze mit Argusaugen, und hoffe, dass zumindest die Wetten bestehen bleiben. Das Jahr 2016 in CSGO geht definitiv in die Geschichte ein.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.