ANDI_CH im Interview

Unser nächstes Interview in der Serie von Schweizer Castern, macht Andi auch bekannt als ANDI GAME TV. Andi ist der erste Schweizer Streamer der versucht sein Streaming Professionell und „Fulltime“ durch zu ziehen. Ob er das geschafft hat, oder wie es um Ihn steht erzählt er uns im Interview. Ich wünsche euch viel Spass beim Lesen:

 

Hallo Andi, stell dich unseren Lesern doch bitte kurz vor:

Hallo zusammen, mein Name ist Andi und komme aus der Wunderschönen Schweiz in der nähe vom noch schöneren Bielersee! meine Freizeit verbringe ich oft vor dem Rechner da ich doch eine gewisse Leidenschaft dafür entwickelt habe in den letzten 15-20 Jahren 🙂

Erzähl uns doch wie du zum Streaming gekommen bist?

Auf die Plattform Twitch bin ich überhaupt erst aufmerksam geworden, als ich regelmässig CS:GO Spiele verfolgt habe. Fast alle interessanten Matches wurden dort gezeigt, und der TV wurde durch Twitch mehr oder weniger abgelöst. Mit der Zeit habe ich dann auch diverse andere Streams (sowie andere Spiele) entdeckt und war davon begeistert. Am Ende hatte ich einfach das Glück, dass meine Freundin meine Idee gut fand, und mich in meiner Entscheidung unterstützte das Projekt „Andi GAME TV“ zu starten.

andi_avatarDu machst dies zurzeit ja „Hauptberuflich“ wie läufts bisher?

Angefangen hat das ganze ja überhaupt erst, da ich eine Berufliche Veränderung sowie eine kurze Auszeit für mich selbst wollte. Nach dem Start des Projekts war mir eigentlich ziemlich schnell klar, dass ich entweder nur ein paar Monate habe bis mir das angesparte Geld ausgeht, oder aber ich mir eine 50% Anstellung suche damit das Projekt Finanziell über einen längeren Zeitraum realisierbar ist. Sollte alles klappen, werde ich ab Juni wieder ein festes Grundeinkommen haben 😉

Kannst du vom Streaming leben?

Anhand der Antwort oben, kann ich diese Frage definitiv mit Nein beantworten. 🙂 Dafür ist mein Kanal schlicht noch zu wenig bekannt. Darüber hinaus hat die Schweiz ein hohes Lohnniveau, was sich entsprechend auf höhere Mieten, teurere Lebensmittel etc. auswirkt. Das alles zusammen macht es einem Newcomer nahezu unmöglich, nur vom Streaming zu leben. Selbst wenn man nebenbei noch 50% Arbeiten geht, muss man auf vieles verzichten.

Du bist ja nun stolzer Twitch Partner, war es schwer diesen Status zu erreichen?

Ich hatte das Glück, dass ich in der Schweiz einer der ersten Streamer war, der das ganze professionell aufziehen wollte. Durch alte Kontakte wurde ich relativ schnell auf mYinsanity aufmerksam die zu dieser Zeit einen Caster für ihre CS:GO Spiele suchten. Eins führte zum anderen und schon bald konnte ich das erste Spiel für sie kommentieren. Als kleines Dankeschön ermöglichte mYinsanity mir die Twitch Partnerschaft, was unter Anderem den Vorteil bringt, dass ich die Spiele in wesentlich höherer Bildqualität übertragen kann.

Wie motivierst du dich deinen Streaming Plan einzuhalten?

Darüber habe ich mir ehrlich gesagt noch nie Gedanken gemacht. Bisher musste ich noch an keinem Tag an der Rechner sitzen wo ich dachte: „oh Mann, schon wieder streamen?“. Ich denke meine Leidenschaft regelt da den Grossteil der Arbeit 🙂

andi_ch_bild

Andi beim casten der Swiss Gaming Challenge

CSGO und H1Z1 sind deine beiden Main Stream Titel warum?

Mir persönlich sind Actionhaltige Taktik Shooter am liebsten. Ich spiele nun seit knapp 16 Jahren Counter-Strike (CS:S mal ausgenommen) und dabei ist mir dieses Spiel nie verleidet. Ich denke als Streamer muss man das was man spielt immer auch mögen. Ist das nicht der Fall (also Streame ich etwas nur weil es gerade beliebt ist), fehlt aus meiner Sicht die Überzeugung und der Spass, was der Zuschauer unterbewusst auch mitbekommt.

Donations, Fluch oder Segen?

Spenden sind definitiv sehr gewöhnungsbedürftig. Selbst jetzt erwische ich mich noch, wie ich teilweise extrem überrascht und erfreut auf Donations reagiere und fast etwas überfordert bin mit dieser Geste. Vielleicht liegt es auch daran, dass ich mich bei einer Dono immer selbst etwas unter Druck setze, weil ich den Zuschauern ja etwas bieten will, damit ich mir diese Donations auch wirklich verdient habe. Die Spenden gehören aber nun Mal dazu, also sehe ich mich einfach als moderner Strassenmusiker, oder als Netflix-Abo Ersatz 🙂

An der kommenden Fantasy Basel castest du das CSGO Turnier. Freust du dich auf das Casten eines Offline Events?

Definitiv! Ich denke an einem Offline Event zu Casten ist eines der Highlights was ein Kommentator haben kann. Das Publikum, die Spieler, die ganzen Emotionen. Das alles macht einen Offline Event aus, und dieses Gefühl kann man Zuhause nicht einfach so nachstellen.

Selbstverständlich bin ich auch ein wenig nervös, vor allem da wir das Ganze auf Englisch kommentieren (was bekanntlich nicht unsere Muttersprache ist). So gehen aus meiner Sicht viele Emotionen verloren da der genaue Ausdruck vielleicht gerade nicht auf der Zunge liegt wenn etwas Unglaubliches passiert. Aus Sicht der Multilingualen Schweiz war der Entscheid aber sicher richtig, so dass Romands, Italiener sowie auch Deutsch-Schweizer gleichermassen etwas verstehen.

Schon Ideen wie du die Sommer „Loch“ Monate spannend gestallten willst?

Da meine Zuschauer und Ich sicherlich etwas mehr Sonne vertragen, werde ich die Streamzeiten wohl etwas anpassen. Wie und wo genau weiss ich aber noch nicht.

Zum Schluss noch die Frage, wo steht Andi der Streamer im Jahre 2017?

Ich denke mit dem Entscheid nur noch 50% zu Arbeiten und den Rest zu Streamen zeigen mein Wille das Ding wirklich zu probieren. Ob und wie gut es klappt ist sehr schwierig zu sagen, daher lasse ich mich hier einfach überraschen. Mein Ziel ist es Primär mehr als 1 Jahr an 5 Tagen pro Woche zu Streamen, alles andere sehen wir dann.

Die letzten Worte gehören dir, Werbung Shootouts oder sonstige Mitteilungen jetzt:

Ich möchte mich hier bei allen meinen Freunden, Mods, Subs & Followern bedanken. Ihr könnt euch nicht vorstellen was ihr mir jeden Tag für eine Freude macht 🙂 Ein grosses Dankeschön auch an mYinsanity! Die Jungs machen einen Super Job und leisten sehr viel für das noch etwas verschlafene eSport-Land.

Sollte euch mal langweilig sein, schaut doch einfach rein! 🙂

www.twitch.tv/andi_ch
Andi auf Youtube
twitter.com/AndiGAMETV
www.facebook.com/AndiGAMETV/

Wir bedanken uns bei Andi für dieses interessante Interview und wünschen ihm weiterhin viel Spass in der Welt des Streamings.

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.